Konzert auf dem Radarturm

Urs Leimgruber Solo und Workshop Ensemble

Runde Räume sind immer eine akustische Herausforderung. Und wenn diese dann auch gefühlte 70 m über dem Meerespiegel einen Blick auf Stadt und Fluss eröffnen, gesellen sich Musik und Klang zum Sonnenuntergang. Der Schweizer Saxophon Künstler Urs Leimgruber spielt am Mittwoch, 19. September 19 Uhr auf dem Bremerhavener Radarturm ein Solokonzert.

Mit „Broken Silence“ legte der jüngst eine neue CD vor und präsentiert nun ein weiteres Mal seine so faszinierende Weise des Saxophon-Spiels an einem außergewöhnlichen Konzertort.

Bei Urs Leimgruber Saxophon glaubt man andere Klangerzeuger zu hören. Er lässt auf seinen Instrumenten Trommeln sprechen, Gitarren klingen und Gongs nachhallen. Sozusagen die akustische Version einer elektronischen Soundkarte, die nur durch eins begrenzt ist: den menschlichen Atem.

Im 102. Konzert der Reihe Unerhört lädt der Verein für Neue Musik e.V. zu diesem klanglichen Abenteuer in luftiger Höhe. Fahrstuhlgebühren sind zu entrichten.

Das Konzert „Broken Silence“ mit Urs Leimgruber wird gefördert vom Kulturtopf der Stadt Bremerhaven.

Am Donnerstag und Freitag erarbeitet Leimgruber im Rahmen der COOLTOUR 2018 mit Schülerinnen und Schülern der Oberschule Geestemünde im Strandbad eine Improvisation zum Thema „Windklang“. Das 20 köpfige Ensemble wird mit außergewöhnlichem Instrumentarium wie Donnerblech, Windbogen und eigenentwickelten mechanischem Spielgerät im Einsatz sein um dem speziellen Sound zwischen Ebbe und Flut zu vertonen.

Urs Leimgruber Solo
Mittwoch, 19. Sept. 19 Uhr Radarturm Bremerhaven

Urs Leimgruber Workshop

Freitag, 21. Sept. 19 Uhr Strandbad Bremerhaven
Samstag, 22. Sept. 19 Uhr Strandbad Bremerhaven

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.