Lichtblick in dunklen Zeiten

Die allgegenwärtige Corona Pandemie wirbelt die Schulen gehörig durcheinander. Die Halbwertzeit von Entscheidungen und Plänen nähern sich denen von chaotischen Prozessen. Wie gut für die Schülerinnen und Schüler der 7. Klasse unserer Schule – denn…

…die letzten beiden Präsenztage vor dem dann doch schnellen Vollzug des kurzfristig beschlossenen Lockdowns und der damit verbundenen vorweihnachtlichen Distanzlernzeit zeigten eines ganz deutlich:

  1. Das Leben ist wunderbar
  2. Vor allem dann, wenn Ibrahima (Ibo) Ndiaye in der Schule vorbeischaut.

Der gebürtige Senegalese vereint in sich die lebendige Kunst des Märchen Erzählens in Verbindung mit der Geschichte  seiner westafrikanischen Heimat. Garniert mit Trommelmusik und der Herstellung von traditionellen Sandbildern.

„…Wir wachsen bei unseren Müttern auf dem Rücken mit dem Rhythmus auf, der ihre Arbeit strukturiert….“

…Wie Sand am Meer…

Eine Mischung, die nur LIVE zu erleben ist. Trotz aller Notwendigkeiten wie Mund-Nasen Schutz, ständigem Lüften und gebotenem Abstand „brannte“ der Raum. Zwischen Stille und Jubel spürte ein Jeder die Tiefe, die Kunst für unser Leben bedeutet, verbunden mit der Notwendigkeit, sich gemeinsam zu verständigen und auszutauschen.

Einhellige Meinung bei unseren Schülerinnen und Schülern: IBO – werde unser Lehrer!!!

Elegant die Antwort des Senegalesen: „Feuer machen ist eine Kunst, aber das Feuer am Laufen zu halten bedarf es vieler.“ Und sprach ein großes Lob der Oberschule Geestemünde mit ihren vielen Mitarbeitern aus.

Leben heute im Senegal:

Gute Nachricht: Zusammen mit Herrn Rolf Stindl vom Friedrich-Bödecker-Kreis Bremerhaven werden wir für das kommende Schuljahr ein größeres Schulprojekt in die Planung bringen.

Der Appetit darauf ist schon jetzt groß.

 

gefördert von

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.