Elektrowerkstatt 2017

Strom will fließen. Also müssen Platinen mit kleinen elekronischen Bausteinen bestückt werden. Unser Projekt im Jahr 2017:
Soundmodule, die vom Sonnenlicht betrieben werden.

…und wo ist deine Heimat? – ausgezeichnet mit dem weißen Pinguin – Jugendfilmfest 2016 Bremerhaven


Zwischen-Gezwitscher: Intervent/Environment Abschlussbericht 2016

Sunny Sounds auf der COOLTOUR 2016


Ein Projekt mit Ralf Schreiber

Startschuss am 22. August für unser Werkstattprojekt #intervent/enviroment

Kleine Soundmodule werden konstruiert, um heraus zu finden wie die Welt da draußen so klingt.
Kleine Soundmodule im Kampf mit Rasenmäher, Automotoren, Schleifmaschienen…

Unser Kosmos aus insektenartigen Klängen und elektonischem Gezwitscher ist jetzt bereit für Ausflüge in den Stadtraum!

Klasse 8a: Sunny Sounds: Präsentationen in Bremerhaven und Israel

First Edit Israel

JERUSALEM VOL2(explicit) from Max Duda on Vimeo.

Und wir checken mal die Smartphones und Tablets, machen damit Fotos und Filme. Hier die erste Doku von Esma und Caitlin gemacht auf einem IPad. Fotos, Videos, Nachvertonung …

Na ja, eigentlich ein Video, dass nach der „Lötstunde“ entstanden ist.
Den Film über das „Löten“ unserer Bausteine liefern wir bald nach;))
von Yagmur und Jasmin

intervent/environment widmet sich dem „technischen Spielen“ in Schulen als Motivation für eine künstlerische Betätigung.
intervent/environment erschafft musikalisch-elektronische Klangwelten.
Das Instrumentarium: selbstgebaute Kleinstelektroniken, Klangmodule, die sich vielgestaltig vielfältig hörbar machen und sich von quasi anmutig kammermusikalischer Intimität zu geräuschigen Orchestercollagen wandeln können.

Dafür braucht es Licht und Wind, denn als Module sollen die Klangerzeuger sich selbst steuern in Abhängigkeit von der zur Verfügung stehenden Energie.

Ihr Spielort ist nicht das Konzerthaus oder die Bühne. Die Soundmodule sind Instrumente für Klanginstallationen, sind Seismographen, mit denen Orte in dieser Stadt auf ihren Charakter hin künstlerisch erkundet werden.

Als Kundschafter waren im Sommer/Herbst 2016 für die Werkstatt der spielerischen Raum-Zeit-Erkundung Schüler/-innen aus dem 7. und 8. Jahrgang unterwegs.

Im ersten Schritt wurden die Klangmodule selbst gebaut. Es werden elektronische Schwingkreise gelötet und die Schaltungen mit Lautsprechern und Motoren verbunden.

Diese Module sind dann die Instrumente, die in der Außenwelt im Schulgarten als elektronische Insekten auftreten, ein Stadteilfest als experimentelles Klangfeld erkunden und im September auf der cooltour 2016 am Bremerhavener Strand erstmals öffentlich vorgestellt. Unser Film „Sunny Sounds“ erhielt als Auszeichnung auf dem Bremerhavener Jugendfilmfest den weißen Pinguin.

Im November hatten die kleinen Elektroniken ihren 1. internationalen Auftritt. Seit 2012 ist die Medienwerkstatt mit dem Conservatorium in Rosh HaAyin (Israel) in einer engen Partnerschaft. Diesmal überraschten wir unsere Gastgeber in Israel mit unserem „Spielzeug“. In Rosh HaAyin, Jerusalem und Caesarea fanden wir Gelegenheiten, die Klangmodule in Aktion zu setzen.

Musik aus der Werkstatt für die Welt da draußen!

intervent/environment
ein Projekt der IKS-Medienwerkstatt 2016
mit der
Oberschule Geestemünde/Immanuel-Kant-Schule
Jahrgang 7/8

1. Meilenstein auf der cooltour 2016:
Wenn ich fliegen könnte…

Flyer:

gefördert durch: Koordinationsbüro Kulturelle Bildung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.