The Begin G&S Band

Vom 23. August bis zum 3. September begrüßten wir zum 11. Treffen unseres Israelprojektes die Begin Gospel & Soul Band des Musikkonservatoriums aus Rosh HaAyin.

Mit Unterstützung von Unerhört-Verein für Neue Musik e.V., dem Präventionsrat der Stadt Bremerhaven, dem Schulamt der Stadt Bremerhaven und mit einer Förderung der Bremerhavener Kulturstiftung der Weser-Elbe Sparkasse ist es uns gelungen, für unsere Gäste 10 erlebnisreiche Tage zu organisieren.

Impressionen von der Küste:

Bei Arbeitstreffen in der Oberschule Geestemünde und der Gymnasialen Oberstufe Carl-von_Ossietzky haben 25 Gäste mit 60 interessierten jungen Menschen aus Bremerhaven ausgetauscht. Unser Thema: Heimat oder Fremde? praktische Umsetzung: in Musik, Kunst und Film.

Produktion eines Rapsongs (OSG):

Aufnahme eines gemeinsamen Popsongs (CvO):

Thematische Umsetzung in Kunst (OSG):

Entwurf Logo für einen Austausch (CvO):

Diskussionsrunden (OSG, CvO)

Kultur und Wissenschaft:
Besuch des 1. Sinfoniekonzertes «100 – HAPPY BIRTHDAY, LENNY!» der neuen Saison im Stadttheater Bremerhaven mit einem Programm, das extra bestellt schien für die Musiker*innen aus Rosh HaAyin. Begegnungen zwischen Popularmusik und Kompositionen für Orchester im letzten Jahrhundert mit Werken von Bernstein, Gulda und Delius. Einmal um die Welt ging es dann im ebenso beeindruckenden Klimahaus.

Produktion Filme:
Bremen, Drehort Kunsttunnel

Konzerte an der OSG, CvO, Ortsteilfest Grünhöfe, „Unite We Stand Festival“, Farewell at Rock Center Bremerhaven

Der Film liegt im Schnitt und wird demnächst hier zu sehen sein:

Presse:

Nordsee-Zeitung Online

Das Projekt wird gefördert:

Begin Gospel & Soul in Bremerhaven

Hier ein paar Eindrücke von einem Konzert im Konzertsaal des Rosh HaAyin Symphony

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.