Der Musikbogen

Der Kurs VBK B baut in der Holwerkstatt für die cooltour 2018 japanische Musikbögen.


In der Klasse lernen junge Menschen aus Bulgarien, Syrien, Italien, Türkei, Rumänien und Serbien seit dem Schuljahr 2017/18 deutsch.
Um einen Musikbogen zu bauen, braucht man:
1 Holzleiste ca 2×120 cm
2 Vierkant-Leisten 2×2 cm zum Aufleimen
1 Geschenkband als Flachsaite
1 Bindfaden

Werkzeuge:
Hobel, Säge, Schleifpapier, Feile, Holzleim als Kleber

Arbeitsschritte:

Mit dem Hobel verjüngen wir die Enden des Bogens auf ca 1. cm, damit er sich besser biegen/spannen lässt.

Anschließend sägen wir die kleinen Holzklötze auf ca 3x2x2 cm, schrägen sie ab und leimen sie auf die Holzleiste.

Nach dem Festkleben schleifen wir alle Unebenheiten mit dem feinen Schmirgelpapier.

Die beiden Enden der langen Holzleiste werden mit der Feile für Führung der Saite angeschliffen.

Dann wird die Saite über den Bogen gespannt und mit 2 Knoten befestigt.

Der Bindfaden, ca. 1 m lang, wird zum Schluss in der Mitte des Bogens befestigt.

Anschließend kann man den Bogen wunderbar um sich schleudern.

Das ergibt einen herrlichen Brummsound.

Auf unserem Strandprojekt im September wollen wir dann unsere Bögen auf Flugdrachen befestigen und in den Himmel steigen lassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.